UNSERE AKTUELLEN TERMINE

2022-08-12 Plakat Demenz.jpg
Programmheftaktuel_Seite_3.jpg

Das Demenznetzwerk HSK lädt ein zum Gesundheitstag am 22. September 2022! Mit Fachvorträgen, Präsentation moderner Hilfsmittel und einem Vortrag von Fernseharzt Doc Esser!

Der diesjährige Welt-Alzheimertages 2022 steht unter dem Motto „Demenz – verbunden bleiben“. Im Rahmen dieses Tages lädt das Demenznetzwerk HSK zum Gesundheitstag am Donnerstag, 22. September in der Zeit zwischen 13:00 bis 20:00

Uhr in die Mescheder Stadthalle ein. Im Fokus stehen an dem Tag Fachvorträge, Erfahrungsberichte und das Kennenlernen moderner Hilfsmittel rund um das Thema Demenz. Abgeschlossen wird der Gesundheitstag mit dem Vortrag des bekannten Fernseharztes Doc Esser. „Wir wollen mit dem Fachtag einen kleinen Beitrag leisten und Fachpublikum und Bevölkerung für die ansteigende Anzahl an Demenz erkrankter

Menschen sensibilisieren“, erklärt Christian Rademacher als Geschäftsstellenleiter des Demenznetzwerks HSK.

Die Veranstaltung startet mit dem Erfahrungsbericht „Meine Mutter hatte Demenz“ von Georg Fuhs, der sich seit der Betroffenheit im engen familiären Umfeld für dieses Thema stark macht. So ist er sowohl im Demenznetzwerk HSK, als auch als 2. Vorsitzender der

Alzheimer Gesellschaft HSK e.V. aktiv.

Um rechtliche Fragen bei Demenz wird es im Vortrag von Rechtsanwalt Dr. Bernd-Dieter Pheiler gehen. Themen wie gesetzliche Betreuung, Geschäftsfähigkeit, Vorsorgevollmacht,

Fahrtauglichkeit usw. werden erörtert.

Die Bedeutung der Bindung bei Demenz wird anschließend von dem Arzt für Psychiatrie, Neurologie, Psychotherapie und Klinische Geriatrie Dr. Wilhelm Stuhlmann in seinem Vortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsmöglichkeit dargestellt. Eine gute Bindung schafft Vertrauen und sorgt für Wohlbefinden bei Menschen mit Demenz.

Die Referentin Andrea Josefa Brinker verspricht, die Welt der Menschen mit Demenz durch die Integrative Validation nach Nicole Richard ® (IVA)“ erlebbar zu machen. Die IVA ist eine Umgangsform, die sich an der persönlichen Sicht- und Erfahrungswelt der Menschen mit Demenz orientiert. Der Gesundheitstag wird abgerundet durch einen Vortrag des bekannten Fernseharztes Doc Esser mit dem Thema "Gesundheit braucht ein lachendes Herz".

Alle Referenten, Experten und Mitglieder des Demenznetzwerk HSK stehen für Fragen nach und zwischen den Vorträgen zur Verfügung.

Im Foyer der Stadthalle haben die Besucher die Möglichkeit, eine Reihe moderner Hilfsmittel rund um das Thema Demenz kennenzulernen.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an das Fachpublikum aus der Altenhilfe, als auch an Betroffene, Angehörige und Interessierte zum Thema Demenz. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine

Anmeldung ist nicht erforderlich.

DIE TELEFON-BERATUNG DER DEUTSCHEN ALZHEIMER GESELLSCHAFT

Unter der Festnetznummer 030 - 259 37 95 14

beantwortet ein multiprofessionelles Team Ihre Fragen.

Seit Januar 2002 beraten Fachleute der Deutschen Alzheimer Geswellschaft Angehörige, Betroffene und alle Hilfesuchenden am Alzheimer-Telefon - jedes Jahr nehmen zwischen 5.000 und 6.000 Menschen dieses Angebot in Anspruch.

Die Beratungszeiten sind:
Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr
und Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr.

Beratung in türkischer Sprache bieten wir
mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr
unter der Rufnummer 030 - 259 37 95 14 an.

Weitere Informationen unter:

https://www.deutsche-alzheimer.de/unser-service/alzheimer-telefon.html

DAS ALZHEIMER-TELEFON NRW
Wir helfen bei Fragen zu Demenz und Pflege- auch am Wochenende:
Telefon: 0211 240869-10
Dienstag       12.00-16.00 Uhr
Donnerstag   12.00-16.00 Uhr
Samstag       13.00-17.00 Uhr
Sonntag        10.00-14.00 Uhr
Für Ihre Fragen rund um die Themen Demenz und Pflege steht Ihnen
das Alzheimer-Telefon NRW zur Verfügung.
Das Team von Fachleuten berät Angehörige und Betroffene und nimmt
sich Zeit für Ihre Anliegen, gibt Tipps für den Pflegealltag und vermittelt
Ansprechpartner vor Ort.
Weitere Informationen unter: www.alzheimer-nrw.de
                                                  info@alzheimer-nrw.de
Neues von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Call for Abstracts zum 11. Kongress der DAlzG: „Demenz: Neue Wege wagen?!“ vom 29. September bis 1. Oktober 2022 in Mülheim/Ruhr
Der 11. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft wird unter dem Motto „Demenz: Neue Wege wagen?!“ vom 29. September bis 1. Oktober 2022 in Mülheim an der Ruhr stattfinden. Bis zum 30. März können Interessierte Vorschläge (Abstracts) für Vorträge einreichen. Der Kongress wendet sich an Menschen mit Demenz und deren Angehörige, an alle, die haupt- und ehrenamtlich in der Beratung, Betreuung, Pflege und Therapie tätig sind, sowie an alle Interessierten.

Themen des Kongresses sind die Möglichkeiten der Teilhabe und Aktivität von Menschen mit Demenz, die Unterstützung von Angehörigen, die zukunftsfähige Ausrichtung der Gesundheits- und Pflegepolitik, neue Wohnformen und Versorgungskonzepte, ärztliche Versorgung von Menschen mit Demenz, kreative Konzepte für Begleitung und Therapie und vieles mehr. Besonders erwünscht sind Beiträge von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen.

Weitere Informationen, Registrierung und Anmeldung von Abstracts unter:
www.demenz-kongress.de

Bildschirmfoto 2018-09-25 um 14.46.17_ed

Wo:       Olsberg

Wann:   Den nächsten Termin können Sie bei Gesprächsgruppenleiter Georg Fuhs erfragen.

Tel.:       0170 4127099

Wo:       Marsberg, LWL- Klinik, Institutsambulanz, Weist 42,, 34431 Marsberg

Ansprechpartner: Frau Judith

Wann:   Jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr

Tel.:       02992 601-5000

Vorstand der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V.

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der  Alzheimer Gesellschaft HSK e.V.  am 19.05 2022  sind die VorsitzendenPetra Vollmers-Frevel (1. Vors.) und Georg Fuhs (2.Vors.) erneut wiedergewählt worden. Auch der Kassenwart Matthias Frevel wurde in seinem Amt bestätigt. Zum neuen Beisitzer ist Ludwig Stevermann gewählt worden und neuer Kassenprüfer wurde Fabian Rennerich. Die Versammlung fand zum 15. Mal in der Bauernstube des Hauses Seniorenwohnen im Park statt.

Der Verein wurde 2006 gegründet und ist Mitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. und des Landesverbandes der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. . Er möchte mit seinen Informations- und Beratungsangeboten auf regionaler Ebene über die Krankheit Demenz aufklären und die Situation für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen verbessern helfen. Es werden regelmäßig Vorträge und Informationsveranstaltungen zum Thema Demenz durchgeführt. Informationen finden Sie auf der homepage alzheimer-hsk.com.

Der Verein würde sich über neue Mitglieder freuen. Interessierte melden sich bitte über das Kontaktformular auf der homepage oder können dem Vorstand direkt schreiben: petra-vollmers-frevel@t-online.de, georg@georg-fuhs.de


 

IMG_6961.jpg

Der Vorstand der Alzheimer Gesellschaft HSK e.V.,